2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  2010  2009  2008  2007

MONTAG, 20. DEZEMBER 2010

ERFOLGREICH IM NEUGESCHÄFT.

GoYa! gewinnt unter anderem den Gesamtetat für das IDTF 2013.
 
Wir haben uns im Rahmen eines Pitches des deutschen Turner-Bundes (DTB) erfolgreich gegen vier renommierte Teilnehmer durchgesetzt und entwickeln derzeit das Erscheinungsbild und den Kommunikationsauftritt für das nächste Internationale Deutsche Turnfest 2013 (IDTF 2013) in der Metropolregion Rhein-Neckar. Mit rund 70.000 Teilnehmern und Teilnehmerinnen gilt das Deutsche Turnfest als weltweit größte Wettkampf- und Breitensportveranstaltung.

Neben dem DTB konnten wir in den letzten Monaten eine weitere Anzahl an Neukunden von uns überzeugen. Zu den neuen Kunden gehören das Klinikum Ludwigshafen (komplette Markenbildung: Strategie, Design, Kommunikation), das VDI Zentrum Ressourceneffizienz (Branding, Corporate Design / klassische Werbung und Campaigning), die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg (erstes Projekt: Gestaltung eines Erlebnis-Bauzauns am Schloss Heidelberg), die cjd Profashion GmbH (diverse Logogestaltungen), das Mannheimer Kaufhaus Engelhorn (Inhouse-Lichtinstallation für das Weihnachtsgeschäft) und last but not least wurde die BMW Kampagne „Junge Eltern und BMW“ aus dem Jahre 2006 einem umfassenden Relaunch unterzogen.

Presseartikel der RNZ

FREITAG, 18. NOVEMBER 2010

LICHTSPIELE ZUM WEIHNACHTLICHEN LICHTFEST.

Für das renommierte Mannheimer Modehaus engelhorn haben wir das bedeutende indische Lichterfest Diwali mittels einer imposanten Lichtinstallation in Szene gesetzt. Es symbolisiert den glanzvollen Sieg des Lichtes über die Dunkelheit.

Am Donnerstag, den 18. November wurde ab 17.30 Uhr zum Auftakt des diesjährigen Weihnachtsmottos „Farben des Lebens“ die zehnminütige Lichtshow über mehrere Stockwerke dem Publikum präsentiert. Diese kann nunmehr bis Weihnachten an jedem Samstag von morgens bis abends bestaunt werden.

Die Lichtinstallation, ausgestrahlt von vier Mega-Beamern auf der circa 15 Meter hohen Logofläche des Hörnchens im Innern des Kaufhauses, erzählt auf sehr bildhafte Art und Weise die Geschichte des fünf Tage andauernden Diwali Festes.

Wer dieses farbenfrohe Fest einmal live erleben will, muss daher nicht nach Indien reisen – es genügt der Besuch einer der besten Einkaufsadressen in Deutschland.

Filmische Impressionen.

 

DONNERSTAG, 16. SEPTEMBER 2010

GOYA! BAUT EINEN ERLEBNIS-BAUZAUN.

Nach dem Motto „Ein Bauzaun ist kein Ding, sondern ein Ereignis“ haben wir für die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg den Bauzaun rund um das Bauprojekt „Neues Besucherzentrum Heidelberger Schloss“ zu einer weiteren Schloss-Attraktion gemacht.

Der Erlebnis-Bauzaun ist in zehn Gestaltungselemente aufgeteilt. Die Informations-, Bewerbungs- und Attraktions-Elemente machen auf das Schloss neugierig, haben Erlebnischarakter, eignen sich als Fotomotiv und bieten Informationen.

Seit heute, dem 16. September, können die aus der ganzen Welt angereisten Besucher des Schlosses Heidelberg (pro Jahr sind das circa 1,5 Millionen Menschen!) das 100 Meter lange Werk aktiv erleben – viel Spaß dabei!!!

Das Konzept als PDF.

DIENSTAG, 27. AUGUST 2010

GOYA! PRÄSENTIERT BEI LEIFHEIT.

Im Rahmen eines Agenturscreenings für die Marke SOEHNLE hat GoYa! am 29. Juli und am 3. August 2010 zwei Präsentationen bei der Leifheit AG gehalten.

Im ersten Schritt wurde eine umfassende strategische Bestandsaufnahme der Marke Soehnle in den Bereichen Markenstrategie, Markendesign und Markenkommunikation vorgenommen, die bei dem Vorstandsvorsitzenden Georg Thaller und seinem Marketingteam auf sehr positive Resonanz gestossen ist. Bei der zweiten Präsentation wurden konzeptionell-gestalterische Vorschläge zum Markenlogo, zum Thema Markenbotschafter und zum Point-of-Sale-Auftritt der Marke vorgestellt. Aufgrund kultureller Unterschiede kam es am Ende jedoch zu keiner Zusammenarbeit.

Das Konzept als PDF.

FREITAG, 21. MAI 2010

WAHL DER HEIDELBERGER PRINZESSIN 2010.

Sieben Prinzessinnen in der Agentur.
 
Gesucht wird die „Heidel-Berg Prinzessin“ 2010.
Wir haben diese Suche unterstützt, indem wir einen nicht ganz ernst zu nehmenden Fragebogen für die angehenden Prinzessinnen erstellt haben. Hätten Sie zum Beispiel gewusst, welche der folgenden VIPs in Heidelberg lebt: a) Franzi van Almsick, b) Helge Schneider, c) Anne Will.

Freitagabend, den 7. Mai wurden unsere Agenturräumlichkeiten zum Laufsteg umfunktioniert. Es war ein Riesenspaß! Natürlich sind wir jetzt schon sehr gespannt, welche der Final-Teilnehmerinnen am Ende die Nase vorne hat. Die Abstimmung läuft noch bis zum 23. Mai und jeder kann sein Votum abgeben: www.heidel-berg.de

Presseartikel als PDF

FREITAG, 16. APRIL 2010

GOYA! TAUCHTE DAS SCHLOSS IN FARBE.

Die vertonte Lichtinszenierung der Heidelberger Schlossfassade
 
fand im Rahmen der Langen Nacht der Museen am Samstag, den 20. März 2010 durchgehend von 19.00 bis 2.00 Uhr morgens statt. Mit einem Hochleistungsbeamer wurde der Video Mapping-Film auf die ca. 70 Meter entfernte Hoffassade des Friedrichsbaus projiziert. Parallel zur Lichtinstallation wurden in der MÖVENPICK Lounge für die Gäste von GoYa! ausgewählte historische Gemälde mit ungewöhnlichen Lichteffekten inszeniert.

Der 15-minütige Film zeigt in den sechs Kapiteln Aufbau, Blütezeit, Krieg, Wiederaufbau, Brand und Zerfall die abwechslungsreiche Schlosshistorie. Jedes Kapitel hat eine eigene Musikvertonung erhalten, so dass ein visuell-akustisches Gesamtkunstwerk aus einem Klangteppich mit klassischer wie elektronischer Musik und Geräuschen entstand.

Umgesetzt wurde das Projekt von der GoYa!Unit Motion Design in Zusammenarbeit mit der Filmakademie Baden-Württemberg in knapp vier Wochen.

Filmisch-fotografische Impressionen.

MONTAG, 15. FEBRUAR 2010

GOYA! WENT SKIING.

Was für ein Skiwochenende!
 
Zum dritten Mal war GoYa! für ein verlängertes Wochenende beim Skifahren in der schönen Schweiz. Nachdem wir 2008 rund um den James Bond Skiberg Schilthorn in Mürren/Berner Oberland unser skifahrerisches und snowboarderisches Können unter Beweis stellen mussten und letztes Jahr auf den Zauberbergen von Davos uns als Gipfelstürmer bewähren konnten, haben wir dieses Mal das empfehlenswerte Skigebiet Engelberg-Titlis etwas näher unter die Ski- und Snowboarderlupe genommen.

Und es hat sich gelohnt! Bei Kaiserwetter haben wir meist abseits der markierten und kontrollierten Skipisten durch unberührten Schnee unsere Spuren in die traumhaften Hänge gezogen und uns mehr oder weniger erfolgreich den Herausforderungen des Tiefschneefahrens beim Freeriden gestellt.

Im nächsten Winter wird dann das sonnige Wallis von uns getestet ...

FREITAG, 29. JANUAR 2010

GOYA! SCHAFFT ERNEUT EINEN PODESTPLATZ.

Bei der 60. internationalen Kalenderschau, einer der weltweit bedeutendsten Kreativwettbewerbe des Graphischen Klub Stuttgarts in Kooperation mit Kodak GmbH und dem Wirtschaftsministerium Baden Württemberg, hat GoYa! schon wieder die Jury überzeugen können.

Unter insgesamt 1.500 Einsendungen aus dem In- und Ausland wurde unser Exponat mit dem Titel „Ein stationärer und multilingualer Kalender“ mit Silber ausgezeichnet.

Im ausgezeichneten Kalender wurden für die Bezeichnung der Wochentage und des Datums alle 23 europäischen Amtssprachen verwendet und jedem Monat eine Papierfarbe zugeordnet. Die lange Schnittkante ist mit zwei gegen- überliegenden Motiven versehen die deutlich sichtbar werden, wenn der Kalender gebogen wird. Eines dieser Motive ist der Titel als Typografie, das andere Motiv ist eine Reproduktion eines Pin-Up Fotos. Wie in der klassischen Anwendung ist es nicht für jedermann direkt zugänglich und bleibt im Verborgenen, denn erst die Interaktion mit dem Medium macht es sichtbar.

Prämierter Kalender als PDF
 

DONNERSTAG, 21. JANUAR 2010

JAHRBUCH DER WERBUNG 2010: GOYA! EROBERT SPITZENPLATZ.

Was für ein Debüt!
Zum ersten Mal präsentiert GoYa! seine Arbeiten beim Jahrbuch der Werbung und erreicht auf Anhieb den 1. Platz bei den Shortlist-Nennungen.

Die Jury des renommierten Jahrbuchs der Werbung hat entschieden. Aus mehr als 700 Einreichungen von fast 300 Agenturen wurden zwölf Kreativleistungen von GoYa! ausgezeichnet. Die Best Service Agentur konnte dabei in den vier unterschiedlichen Disziplinen Print, Events/Messen, Stores/Point of Sales und Direktmarketing die aus Branchenexperten bestehende Jury mit ihren Arbeiten aus dem Jahre 2009 überzeugen.

Zusammen mit der Agentur GoYa! freuen sich bekannte Unternehmen über die Auszeichnungen. Die zwölf Auszeichnungen gab es für verschiedene Arbeiten für die Kunden allmilmö, IHK Rhein-Neckar, LAMY, Mövenpick Restaurants / Heidelberger Schloss, WÜRTH und für diverse Eigendarstellungen von GoYa!. Das Jury-Urteil zeigt: denken aus dem Ideenkreis der Marke erzeugt überdurchschnittliche Kommunikation.

Das Jahrbuch der Werbung gilt im deutschsprachigen Raum als das Standardwerk der Medien- und Kommunikationsbranche und ist im Jahr 2010 bereits zum 47. Mal erschienen. Im Jahrbuch der Werbung werden die Besten der Branche für ihre Ideen und Kreativleistungen ausgezeichnet.

Fazit: Die Metropolregion Rhein-Neckar gehört auch in der Kreativwirtschaft nunmehr zur ersten Adresse.

Jahrbuch der Werbung
 
Follow us on Facebook Follow us on instagram Follow us on Youtube Kontaktieren Sie uns Kontaktieren Sie uns Unsere Agenturleistungen

Express-Anfrage.

Sie suchen eine Agentur für eine Aufgabe im Bereich Strategie, Design oder Kommunikation? Dann nutzen Sie unser Anfrageformular – Sie erhalten dann zeitnah ein unverbindliches Angebot von uns. Für ein persönliches Beratungsgespräch erreichen Sie uns telefonisch unter: 06221_89362-17 (Roland Albrecht).

2. Kontaktdaten